Home
Erreichtes
Vorstand
Mitglied werden ?
Download

Förderverein des
Pfadfinderhorstes
Angerländer e.V.
 

als gemeinnützig
anerkannt durch das
Finanzamt Düsseldorf-
Mettmann unter
Steuer-Nr.
147/5780/0535
laut dem letzten Bescheid vom 29.12.2014
 

Vereinsregister
Amtsgericht
Düsseldorf VR 20 649
 

Bankverbindung
Konto 42 14 12 34
Sparkasse HRV
BLZ 334 500 00

IBAN :
DE77 3345 0000 0042 1412 34

BIC :
WELADED1VEL
 

Was hat der Förderverein seit seiner Gründung erreicht ?
 


Er wurde am 23. März 1997 von 12 Personen, die alle aus dem pfadfinderischen Umfeld der Stämme Dumeklemmer, Einhorn und Hratuga in Ratingen sowie von Seiten der Eltern kommen, gegründet.

Zur Mitgliederversammlung im Juni 2017 ...

konnte das 40. Mitglied des Fördervereins begrüßt werden.
 

In 2016 ...

hat der Werbeflyer erste positive Auswirkungen gezeigt und die Mitgliederzahl ist auf 39 gestiegen. Der Vorstand will auch weiter in die Stämme gehen und dort weitere Werbung betreiben. Daneben ist wieder geplant, außerplanmäßigen bzw. ungewöhnlichen Bedarf bei den Stämmen abzufragen und diesen zu ermöglichen.
 

Im Jahr 2015 ...

werden wir einen neuen Werbeflyer erstellen und damit offensiv in den beiden Stämmen und der Öffentlichkeit um neue Mitglieder werben. Zum 01.01.2015 ergab die Summe der bisherigen Förderung seit der Gründung 1997 einen Betrag von 41.439,- Euro.
 

Für das Jahr 2014 ...

hat sich der neue Vorstand vorgenommen, die Mitgliederbasis weiter durch geeignete Maßnahmen zu vergrößern. Dazu sollen in beiden Stämmen Werbeflyer verteilt werden und auch auf Veranstaltungen mit Eltern oder der Öffentlichkeit stärker aufgetreten werden. Zu Beginn des Jahres ergab die Summe der bisherigen Förderung seit der Gründung 1997 einen Betrag von 38.025,- Euro.
 


Im Jahr 2013 ...

ist die Mitgliederzahl auf 35 Mitglieder geringfügig gestiegen. Der Vorstand hat sich intensiv mit der SEPA - Umstellung beschäftigen müssen und daneben auch das Thema Rundfunkbeitrag behandelt. Zu Beginn des Jahres ergab die Summe der bisherigen Förderung seit der Gründung 1997 einen Betrag von 37.110,- Euro.
 

Zu Beginn des Jahres 2012 ...

ergab die Addition der bisherigen Förderung in den Jahren seit der Gründung 1997 einen Betrag von mittlerweile  33.846,- Euro (Stand 01.01.2012). Im Rahmen der Mitgliederversammlung im Sommer 2012 hat unser Gründungsvorsitzender Ludwig Bach nach 15 Jahren und mit Erreichen des 75. Lebensjahres die Geschicke des Fördervereins in andere Hände gegeben. Unser Vorsitzender ist seit Juni 2012 sein Sohn Guido Bach. Die restlichen Vorstandsmitlieder sind auch weiterhin seit der Gründung des Vereines in 1997 unverändert in diesen Ämtern aktiv. Im Laufe des Jahres konnte der Förderverein erfreulicherweise wieder eine Förderung der Sparkasse HRV aus dem PS-Sparen erreichen, der für Beamer und Leinwand sowie Werkzeuge verwendet wurde.
 

In 2011 ...

ist die Mitgliederzahl konstant geblieben. Die Addition der bisherigen Förderung in den Jahren seit der Gründung 1997 ergab einen Betrag von mittlerweile über 31.986,- Euro (Stand 01.01.2011).
 

Im Jahr 2010 ...

konnte der Förderverein dem Stamm Dumeklemmer anläßlich der Jubiläumsfeier zum 15-jährigen Bestehen einen Beitrag leisten zu der dringenden Erneuerung von Töpfen und Messern. Die laufenden Bemühungen um weitere Mitglieder zeigten endlich Erfolg, denn die Zahl der Fördermitglieder stieg im Verlaufe des Jahres auf 35
 

In 2009 ...

wurde wieder einmal der Vorstand neu gewählt. Es ergaben sich keine Veränderungen, so dass dieser Vorstand in unveränderter Form seit der Gründung 1997 für die Unterstützung der Pfadfinder tätig ist. Die Mitgliederzahl stieg minimal auf 29, auch durch die eigenständigen Bemühungen beider Stämme, Werbung für die Arbeit des Fördervereins zu betreiben.
 

Und in 2008 ...

war eine Unterstützung der Pfadfinder bei dem Einstieg in eine Umweltaktion. Leider haben sich daraus keine Folgeaktivitäten entwickelt. Zur gemeinsamen (und zwanglosen) Absprache trifft sich der Förderverein auch weiterhin alle 2 Monate am ersten Donnerstag im ungeraden Monat.
 

In 2007 ...

konnte der Förderverein die Pfadfinder im Rahmen des 100-jährigen Bestehen der Pfadfinder angemessen unterstützen. Gelegenheiten dazu ergaben sich im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums des Stammes Hratuga Ende April sowie durch Unterstützung bei den Vorbereitungen zum Exploris-Lagers zu Pfingsten 2007.
 

Auch in 2006 ...

ergaben die Vorstandswahlen keine Veränderungen. Seit 1997 setzt sich somit der Gründungsvorstand personell unverändert für die Belange des Fördervereins ein.
Mit der Förderungssumme von insgesamt ca. 2.975,- Euro konnte der Förderverein u.A. bei den Stämmen ermöglichen: - beim Stamm Dumeklemmer die Anschaffung von weiterem Zeltmaterial
- beim Stamm Hratuga der Umbau der Feuerstelle sowie die Anschaffung von neuen Reifen für den VW-Bus
Daneben hat der Förderverein auch Steuer und Versicherung für den vom Stamm Dumeklemmer im Frühjahr 2006 angeschafften Anhänger übernommen.
 

Anfang 2005

konnte endlich die Umsetzung des positiven Zuschußbescheides von der Aktion Mensch / 5000xZukunft angegangen werden..
Für den Stamm Hratuga war im Sommer 2004 ein Zuschußantrag für Umbaumaßnahmen gestellt worden. Bei einem Investitionsvolumen in Höhe von knapp 8.000,- Euro konnte ein Zuschuß in Höhe von 5.000,- Euro von der Aktion Mensch erhalten werden. Darüber hinaus konnten im Projektzeitraum weitere Spenden für dieses Projekt dem Stamm zur Verfügung gestellt werden.
Mit technischer und fachlicher Unterstützung des Fördervereins hat der Stamm Hratuga im ersten Halbjahr 2005 mehrere Räume im Pfadfinderhaus Homberg umgebaut, einen Gruppenraum damit vergrößert und erstmalig einen angemessenen Waschraum zur Verfügung stellen können. Der Stamm hat hierzu eine Dokumentation mit vielen Fotos eingerichtet unter www.hratuga.de/umbau/ , die bis 2009 zu sehen war.

Die Stammtische des Fördervereins haben immer am ersten Donnerstagabend in den geraden Monaten stattgefunden.
 

Zu Beginn des Jahres 2004

sind insgesamt 28 Mitglieder im Förderverein geführt.
Der Förderverein will durch geeignete Maßnahmen die Mitgliederbasis auf jeden Fall vergrößern.
Er sieht heute mehr denn in früheren Zeiten die Notwendigkeit der Unterstützung der Pfadfinderarbeit in Ratingen, denn die öffentliche Förderung wird in den kommenden Jahren sicherlich zurückgehen. Die Ratinger Zuschüsse für Freizeitmaßnahmen wurden in 2004 um 18 % gekürzt. Die Pfadfinder hoffen, daß es in den Folgejahren nicht noch zu weiteren Kürzungen kommen wird. Auch die Zuschüsse des Landes NRW für Fahrten sind in den vergangenen Jahren erheblich gekürzt worden.
Im Sommer konnte erwirkt werden, daß beim neuen VW-Bus des Stammes Hratuga die Versicherung über den Förderverein abgeschlossen werden konnte. (Die kompletten Kosten trägt allerdings weiterhin der Stamm selber.)
Der erste Stammtisch des Fördervereins fand in netter Runde Anfang Dezember statt. 
 

Anfang 2003

sind 26 Mitglieder im Förderverein aktiv.
Im Frühsommer wurde im Rahmen der turnusgemäßen Neuwahlen der Vorstand neu gewählt. Es ergaben sich keine personelle Veränderungen.
Der Anfang Juni 2003 gestartete Aufruf zur Unterstützung der Ratinger Pfadfinder brachte leider weder eine Erweiterung der Mitgliederzahlen noch die erhofften Spenden für zwei konkrete Aktionen in den beiden Stämmen.
Trotzdem konnten im Jahresverlauf beide Pfadfinderstämme in Ratingen - hauptsächlich aus Mitgliedsbeiträgen - mit insgesamt Euro 1620,- gefördert werden.
 

Zu Beginn des Jahres 2002

wurde unter technischer Unterstützung des Stammes Hratuga diese Internet-Präsenz entwickelt.
Im April konnten die Mitglieder des Fördervereins im Rahmen der Feier zum 20-jährigen Jubiläum des Stammes Hratuga viele interessante Gespräche mit Eltern, ehemaligen Pfadfindern und der interessierten Öffentlichkeit führen und so einzelne neue Mitglieder gewinnen. Die finanzielle Förderung der Pfadfinder in Ratingen betrug insgesamt Euro 1.467,-. Damit konnten Werkmaterialien angeschafft und der abschließbare PC-Schrank bei den Dumeklemmern gebaut werden. Daneben war die Förderung für den Stamm Hratuga ein “Tropfen auf den heißen Stein”, denn im Herbst musste kurzfristig die Entscheidung zum Austausch des Motors am VW-Bus gefällt werden.
 

Zum Jahresende 2001

waren 24 Mitglieder im Förderverein.
Die finanzielle Förderung der Pfadfinder belief sich auf DM 2.480,- . Als größste Einzelposition war hier die Spende der Sparkasse Ratingen aus Mitteln des PS-Sparens in Höhe von DM 1.000,- . Die Pfadfinderstämme haben hiervon in gemeinsamer Aktion mehrere Zelte anschaffen können.
 

Im Juni 2000

wurde der Vorstand neu gewählt. Es gab keine Veränderung zum Gründungsvorstand.
Die Pfadfinderstämme konnten mit insgesamt DM 2.165,- gefördert werden. Neben der Weiterleitung von zweckgebundenen Spenden an die Stämme in Höhe von DM 565,- konnten aus Mitteln des PS-Sparens DM 500,- von der Sparkasse für die Einrichtung eines Gruppenraumes in Homberg sowie insgesamt DM 1.100,- für eine Kettensäge, die Internet-Präsenz des Stammes Hratuga sowie ein Zelt für den Stamm Dumeklemmer gefördert werden.
 

Im September 1999

wurde in Homberg ein Öffentlichkeitstag mitgestaltet.
Die Pfadfinderarbeit konnte mit insgesamt DM 700,- gefördert werden.. Hierfür haben die Stämme Dumeklemmer und Hratuga für die VW-Busse Anhängerkupplungen angeschafft. Zusätzlich konnten damit Bücher für eine Stammesbücherei angeschafft werden.
 

In 1998

konnte die Mitgliederzahl auf 23 Mitglieder gesteigert werden.
Bei verschiedenen Pfadfinderaktionen konnten die Pfadfinder unterstützt werden. Hierzu zählen ein Elternbesuchstag auf dem Pfingstlager in Breitscheid, ein Dorffest und ein Gemeindefest in Homberg sowie ein Postenlauf in Ratingen.
Mit insgesamt DM 800,- konnten die Pfadfinder finanziell unterstützt werden. Hier wurde die Anschaffung eines Gartenschuppens in Homberg sowie eine Aufbewahrungskiste sowie die weitere Ausgestaltung von Gruppenräumen gefördert.
 

Das Jahr 1997

stand vordringlich unter der Aufgabenstellung, die Eintragung im Vereinsregister sowie die Anerkennung als gemeinnütziger Verein zu erreichen.
Durch gute Vorbereitung unserer Gründungssatzung bereits vor der eigentlichen Gründung wurde die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt Düsseldorf-Mettmann am 16.Mai 1997 sowie die Eintragung im Vereinsregister durch das Amtsgericht Ratingen am 11.August 1997 bescheinigt.

Bis Ende 1997 entwickelte sich die Mitgliederzahl auf 18 Mitglieder.
Finanziell konnten die Pfadfinderstämme mit insgesamt DM 680,- für den Kauf eines Holzofens, einer Zelterweiterung sowie für die Ausgestaltung eines Gruppenraumes unterstützt werden.